Herzlich willkommen...

...bei dieser Exkursion durch einen kleinen Teil von Wuppertal-Oberbarmen und Wichlinghausen. In dieser Führung geht es um die Frage, welche Herausforderungen sich sogenannten benachteiligten Quartieren aktuell stellen und welchen Beitrag die Städtebauförderung dazu leisten kann, die Probleme zu beheben.

Entwickelt wurde diese Exkursion als Baustein einer Geographieveranstaltung für Lehramtsstudierende an der Ruhr-Universität Bochum, aber sie ist auch für alle diejenigen interessant, die sich mit dem Quartier Oberbarmen-Wichlinghausen oder mit Fragen der Städtebauförderung beschäftigen möchten.

 

Am Ende der Exkursion

  1. kennen Sie Projekte und Maßnahmen, die der Aufwertung von Quartieren nach innen und außen dienen sollen,
  2. haben Sie verstanden, wie Städtebauförderung vor Ort umgesetzt wird und einige Chancen und Grenzen kennengelernt,
  3. wissen Sie wie unterschiedliche Akteure in die Entwicklung von Quartieren eingreifen können - seien es
  • die öffentliche Hand , v. a. vertreten durch die Stadtplanung und –politik bzw. das Quartiersmanagement vor Ort,
  • Einzelakteure wie Gebäudeeigentümer,
  • zivilgesellschaftliche Bewegungen,
  • Unternehmen,
  • Bürger, die sich an Partizipationsverfahren beteiligen.

 

Wie Sie die eExkursion richtig nutzen

Die vorgeschlagenen Route beginnt und endet am Bahnhof in Wuppertal-Oberbarmen. Sie werden mit Hilfe von Karten und Wegeschreibungen von Standort zu Standort weitergeleitet und erhalten zwischendurch über Audiodateien, kurze Texte und Graphiken Informationen zum jeweiligen Thema. Über Quizfragen können Sie ihr jeweiliges Verständnis oder Vorwissen testen. 

 

Technische Hinweise

Damit Sie die Exkursion reibungslos absolvieren und sich auf die Inhalte konzentrieren können, beachten Sie bitte folgende Hinweise zu ihrer technischen Ausstattung:

  • Da der Führer nur online zur Verfügung steht, benötigen Sie die Funktion „mobile Daten“.
  • Wesentliche Informationen werden per Audiodatei vermittelt. Deshalb ist die Nutzung von Kopfhörern, um Störgeräusche zu vermeiden, zu empfehlen. Sollten Sie die Exkursion zu mehreren unternehmen, ist es vermutlich sinnvoll, wenn jede:r die Tour auf dem Handy hat und sich die Erläuterungen vor Ort anhören kann.

 

Das Exkursiongebiet

Hier können Sie die Exkursionsroute als interaktive Karte abrufen. Wenn Sie sie in einem neuem Tab öffnen, können Sie parallel zum Führer unterwegs einsehen.

Die empfohlene Exkursionroute ist knapp 4 km lang. Die reine Gehzeit beträgt also üblicherweise weniger als eine Stunde. Wenn Sie sich aber an den verschiedenen Standorten die Audiodateien anhören und mit dem, was zu sehen ist, auseinandersetzen, sollten Sie eher zwei bis drei Stunden einrechnen.

 

Exkursionsgebiet.png

Technische Hinweise

Audiodatei Einführung

Los geht's...

...jetzt mit ersten Informationen zum  Verkehrsknotenpunkt Wuppertal-Oberbarmen in der nächsten Ansicht.

(Oben rechts auf der Seite auf den kleinen Pfeil neben "Sie sind in der Ansicht" klicken.)